Aktuelle Themen
Fasade der Schule
balken

Stand November 2018


Die Sternpiloten sind ein kostenloses, präventives Jugendhilfeangebot der Stadt Frankfurt am Main.

Kinder, die im Schulalltag schulische und soziale Anpassungsschwierigkeiten haben, finden sich an in Lerngruppen zusammen. Die Gruppen treffen sich zwei Mal wöchentlich am Nachmittag in der Schule. In der Schwarzburgschule wurden die Gruppen zusammengelegt und bestehen aus maximal 14 Kindern und werden genderorientiert von einer Mitarbeiterin und einem Mitarbeiter geleitet.

Es wird gemeinschaftlich darauf hingearbeitet, dass sich eine tragfähige, vertrauensvolle Beziehung in der Lerngruppe bildet, damit erfolgreiches soziales Lernen gelingt. Die Kinder lernen von- und miteinander. In den Lerngruppen wird mit vielen Methoden gearbeitet, besonders das themenbezogene Arbeiten in der Kleingruppe hat sich bewährt.

Der Einsatz mehrerer Fachkräfte in einer Gruppe ermöglicht es, verschiedene Themen parallel in Kleingruppen zu bearbeiten sowie auch parallel einzelne Kinder gezielt zu fördern. Mit ausgesuchten Kleinprojekten, (Naturerkundungs-, Kreativ-, Sport-, Ernährungsprojekte) werden die Kinder in ihrer schulischen und sozialen Integration gestärkt. Denn diese Kleinprojekte regen die Kinder an, ihre Kompetenzen und Gruppenfähigkeit zu trainieren und weiter zu entwickeln. Die dort gesammelten, positiven Erfahrungen stärken ihr Selbstwertgefühl. Dies wirkt auch in den Schulalltag hinein.

Die Kooperation mit der Schule im Rahmen des Projektes Sternpiloten erfolgt durch die Absprache über die teilnehmenden Kinder im Vorfeld und auch durch den Austausch währenddessen, mit den Lehrkräften und der Schulleitung.

Die Sternpiloten - Frankfurter Lerngruppen ist ein sozialpädagogisches Angebot für Grundschüler*innen, die aufgrund individueller und sozialer Benachteiligung in der Bildungsbeteiligung eingeschränkt sind und zum Ausgleich dieser in einem erhöhten Maß auf Unterstützung angewiesen sind (§ 13 Abs. 1 SGB VIII).